Schönstatt Würzburg

„HerzensSache – Von der Kraft des Klimas in mir“

 

Der Tag der Frau ist für viele ein fester und liebgewordener Termin im Laufe des Jahres geworden. So war die Freude groß, dass er auch in diesem besonderen Corona-Jahr stattfinden konnte. Sr. M. Caja, die Referentin, war bereit, ihren Vortrag sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag zu halten. So konnten die Teilnehmerzahlen verteilt und im Raum der notwendige Abstand eingehalten werden.

Die Referentin nahm alle Teilnehmerinnen mit in eine „Klima-Studie“ der eigenen Seele. So wie das äußere Klima von einzelnen Faktoren bestimmt wird, so gilt dies auch für das innere Klima. Was im eigenen Herzen geschieht, wird zur äußeren Tat. „HerzensSache“. Pater Kentenich bringt es auf den Punkt: Es gilt „dafür zu sorgen, dass das Herz der Frau nicht verloren geht, dass die ganze Kultur von der Frau geistig-seelisch durchdrungen wird“. Und so führte Sr. M. Caja drei Klima-Faktoren aus, die für unser Inneres als Frau von Bedeutung sind:

 

Sonne – Für ein Mehr an innerem Leuchten

Sturm – Aus starken Wurzeln leben lernen

Regen – Damit die Saat des Guten wächst

 

          In den Pausen und „Mini-Alternativangeboten“ erlebten alle Teilnehmerinnen, dass Begegnung und Austausch trotz Mundschutz möglich ist.

So dürfen wir dankbar auf einen Tag der Frau zurückschauen, der sich wohl in einem anderen „(Corona)Gewand“ zeigte, der aber sicher in den Herzen noch lange nachwirken wird.

 

­