Schönstatt Würzburg
Unter dem Motto „Jesus liebt dich!“ fand auch in diesem Jahr wieder ein Tag für Familien mit Kommunionkindern am 10. Januar auf der Marienhöhe statt. Gleich zu Beginn konnte man an den leuchtend gelben und zahlreichen Ortsschildern erkennen aus welchen Teil der Diözese sie den Weg nach Würzburg gefunden hatten. Von Aub bis Stockstadt und von Bad Königshofen bis Lengfurt waren die Familien angereist um sich gemeinsam auf das kommende Fest vorzubereiten.

Dargestellte Sprichwörter zum Thema Herzen galt es zunächst zu erraten ehe die Geschichte vom kleinen Prinzen auf die Liebe der Eltern zu ihren Kindern und umgekehrt einging. Dann war Zeichengeschick gefragt, denn die Eltern konnten ihr Kommunionkind auf einem großen Plakat malen und anschließend mit all seinen guten Eigenschaften füllen. Bei soviel positiver Rückmeldung wurde den Kommunionkindern ganz warm ums Herz und sie konnten sich auf eine Entdeckungsreise machen. Dabei lernten sie kindgerecht die verschiedenen Elemente eines Gottesdienstes kennen und vor allem welchen Bezug zum eigenen Leben diese haben.
Auch die Eltern waren in der Zwischenzeit nicht tatenlos. Nach einer Kaffeerunde brachte ihnen Pater Bernhard Schneider die Heilige Messe als Lebensmesse näher. Erstmals in Frauen- und Männergruppen getrennt, wurden dann die Impulse vor dem Mittagessen nachbereitet.

Nach der Pause erfuhren die Kommunionkinder mit ihren Eltern zunächst wie bereichernd es sein kann sich Zeit für Jesus zu nehmen. Dies kann auch in verschiedensten Zeichen geschehen, wie dem Segen der Eltern oder dem gemeinsamen Tischgebet. Dass aber auch die gemeinsame Zeit miteinander wichtig ist um voneinander etwas mitzubekommen wurde in der anschließenden Bastelaktion deutlich. Ein Memory-Spiel wurde hergestellt mit Begriffen rund um die Kommunion.

Im abschließenden Familiengottesdienst mit Familiensegen konnten die Eindrücke des erlebnisreichen Tages noch mal nachklingen und am Ende wartete noch eine Überraschung für alle im Heiligtum: passend zum Tag - Tüten mit Herz-Plätzchen, Kapellchen-Keksen und dem Erinnerungsbild von Jesus als Freund.

Bei Kaffee und Kuchen klang der Tag für Kommunionkinder mit ihren Eltern gemütlich aus.

Wolfgang Fella

­