Schönstatt Würzburg

…mit dieser gesunden Mischung aus Live-Erlebnissen und Online-Abstimmungen geht die Arbeit auf der Marienhöhe und in der Würzburger Schönstattfamilie nach rauen Corona-Monaten in den Sommer. Gemeinsam arbeiten die Gremien an Zukunftsthemen und blicken vor allem nach vorn wenn es um Veranstaltungen auf der Marienhöhe geht oder um nötige Veränderungen rund ums Schönstattzentrum. Im „Schönstatt-Pfarrgemeinderat“ (die Diözesanleitung) blieb aber auch Zeit und Gelegenheit die eigenen Erfahrungen rund um Corona, Kirche und das eigene Leben zu reflektieren, während sich die „Schönstatt-Kirchenverwaltung“ (der Vorstand des Schönstattwerks Würzburg)  mehr mit den Finanzen, den lfd. Baumaßnahmen und der personellen Situation zu beschäftigen hatte. Aber überall geht es im Rahmen der Möglichkeiten voran – Stillstand war gestern, heute werden wieder die Ärmel hochgekrempelt…

Bild und Text - Wolfgang Fella

­